Berichte

Ăśberraschend deutlicher Sieg in Lohne

Manchmal ĂĽberrascht mich diese Mannschaft immer noch. Das Hinspiel unglĂĽcklich "nur" unentschieden gespielt, ohne einige wichtige Spielerinnen und trotzdem fahren wir mit einem 28:18-Kantersieg nach Hause. In der Halbzeit wurde mir gesagt, ich soll irgendwas ĂĽber Symbiose schreiben. Also schnell mal gegoogelt, was die genaue Definition eigentlich ist.

Nämlich: " das Zusammenleben von Lebewesen verschiedener Art zu gegenseitigem Nutzen"

Ja also, wenn das mal nicht auf uns zutrifft. Das Zusammenspiel von Trainerin und Mannschaft; von Torwart und Abwehr; von RĂĽckraum- und AuĂźenspielerinnen... naja, nun lassen wir es mal gutsein. Unser Spiel funktioniert zwar gerade sehr gut, aber von einer perfekten Symbiose sind wir wohl noch einige Schritte entfernt, oder in welcher Liga spielen wir noch gleich? ;-)

ZurĂĽck zum Spiel: Lohne hatte sich einen Plan zurecht gelegt und Jenny von Anfang an kurz genommen. Dass wir anderen dafĂĽr den Platz nutzten, damit hatten sie vielleicht nicht gerechnet. Tor um Tor legten wir vor und fĂĽhrten zur Halbzeit 15:10. Und auch nach der Pause machten wir genauso weiter, ruckzuck stand es 18:10, und dass obwohl der Gegner jetzt eine offene Abwehr spielte. Dass wir das Niveau so nicht halten wĂĽrden, war fast klar. Wir waren mit nur vier RĂĽckraumspielerinnen nach Lohne gereist, von denen Anja und Jenny durchspielten. Aber dichter als fĂĽnf Treffer kam Lohne eben auch nicht ran.

Und dann gelang uns zwischen der 44. und 54. Minute tatsächlich ein 8:0-Lauf. Darauf musste ich allerdings erst zuhause aufmerksam gemacht werden. Das war mir während der Partie gar nicht so bewusst, vielleicht auch, weil Lohne eigentlich eine starke, athletische Mannschaft hat. Und auch deshalb war der Sieg in dieser Deutlichkeit vorher nicht vorherzusehen. Wir freuen uns natürlich mega, endlich mal etwas für unser Torverhältnis getan zu haben. Und damit wollen wir am Samstag, 9. März, direkt weitermachen. Dann spielen wir um 15.30 Uhr zuhause gegen Holdorf III.

Unsere Partner

Aus der Galerie