Berichte

Kleine Pechsträhne...

Am 27.10. fuhren wir in die Halle nach Goldenstedt. Unsere Gegner waren an diesem Tag die Spielerinnen der ersten Mannschaft. Hochmotiviert gingen wir ins Spiel und hielten Anfang der ersten Hälfte auch gut mit. Dieser Zustand hielt auch beinahe die gesamte erste Halbzeit an.

In der zweiten Hälfte verloren wir dann etwas den roten Faden und konzentrierten uns leider zu wenig beim Abspiel und Abschluss. Der Torwurf erfolgte fast jedes Mal viel zu früh, sodass wir unnötig laufen mussten. Aufgrund des hohen Tempos der Goldenstedterinnen konnten wir oftmals die Abwehrformationen nicht rechtzeitig stellen.

Alles in Allem haben wir Gas gegeben und uns in einem guten Licht präsentiert, auch wenn es leider nicht zu einem Sieg gereicht hat. Endstand - 29:24 für Goldenstedt.

Wir freuen uns über eure Unterstützung in den nächsten Heimspielen.

Bis dahin,

eure 1. Damen

Es spielten: Inken (Tor), Nina Freese (4), Noelle Strock (5), Chiara Bartz, Laura Rietz, Kira Kinkhorst (1), Celina Struß (7), Larissa Matzke (3), Carmen Dylla (1), Verena Pöltl, Jennifer Lange (3).

 

Chancenlos gegen den TabellenfĂĽhrer

Am 03.11.18 hatten wir den SV Vechta II zu Gast. Die Voraussetzungen um dem Tabellenführer aus Vechta Paroli zu bieten, waren gegeben, denn wir hatten eine volle Bank und waren alle motoviert bei der Sache. Vorab schon mal ein großes Dankeschön an unsere Mädels aus der A-Jugend. Ebenso ist noch unsere Easy zu erwähnen, die endlich ihr ersten Spiel für uns bestritt und gleich 3 Tore erzielte. Weiter so!

Und unsere Klaudi ist ebenfalls zu erwähnen, die sich eigentlich noch im Ausland befindet, aber diese Woche zu Besuch hier war und uns unterstützte.

In den ersten knapp 20 gespielten Minuten konnten wir noch gut mithalten und den Rückstand auf nur 3 Toren halten. Doch dann ließ bei uns die Konzentration nach und auch wie in den Spielen zuvor ist unsere Fehlwurfquote leider ziemlich hoch. Aus diesem grund konnte sich Vechta dann weiter von uns absetzen. Mit einem 12:20 Rückstand gingen wir in die Halbzeitpause. Die meisten Tore der Gegnerinnen fielen meistens über die erste und zweite Welle. Dazu kann noch gesagt werden, dass an diesem Tag unser Rückzugsverhalten ausbaufähig war.

Die zweite Halbzeit fing leider so an, wie die erste aufgehört hatte. Das erste Tor der zweiten Halbzeit erzielte unser Gegner aus Vechta. Wir versuchten alles um den Vorsprung beizubehalten, bzw. sogar zu verringern. Aber man muss auch anerkennen, dass die Mädels aus Vechta sehr platziert geworfen haben. So war es Laura kaum möglich die Bälle zu halten, bzw. abzuwehren. Mit weiterer Spieldauer vergrößerte sich der Abstand zum Gegner zunehmend. Wir gaben aber dennoch nicht auf und kämpften weiter. Dennoch mussten wir uns mit einem deutlichen Ergebnis von 27:41 geschlagen geben.

Am kommen Sonntag (10.11.18 / 17:00 Uhr) haben wir das nächste Heimspiel gegen die HSG Grönegau-Melle. Wir würden uns über eine volle Halle uns über eure Unterstützung freuen, denn die haben wir gerade bitter nötig!

Bis dahin,

eure 1. Damen

Es spielten: Laura W. (Tor), Kira, Jule, Carmen, Anna, Nina (2), Gesa (1), Laura R. (1), Noelle (2), Klaudi (4), Celina (4), Verena (6), Rebecca (4), Easy (3)

 

 

Unsere Partner

Aus der Galerie