Berichte

Zu viele technische Fehler!

Zum letzten Spiel dieses Jahres, fuhren wir nach Georgsmarienhütte, dessen Mannschaft in diesem Zeitpunkt auf den 2. Platz stand, während wir den 4. Platz belegten. Wichtig war also, den Kopf hoch zu halten, sichere Pässe zu spielen und sichere Torwürfe zu erzielen!

Die Mädels stiegen relativ gut ins Spiel ein. Mit gutem Tempo und einem 100%igen 1 gegen 1 Verhalten, funktionierte der Angriff super. Die sehr offene Abwehr von den Gastgeberinnen, mit der wir in der Vorrunde überhaupt nicht klar kamen, konnten wir dieses Mal anfangs gut ausspielen. Trotz dessen war es dennoch ein knappes Spiel, sofern man die Anzeigetafel betrachtet. Vorerst glich der TV Georgsmarienhütte, nach einer 0:2 (2. Min.) Führung unsererseits, zum 2:2 (3. Min.) aus. Nicht nur im Angriff musste sauber agiert werden, sondern war die Abwehr besonders wichtig, die einzige Leistungsträgerin des Gegners im Griff zu bekommen. Dies klappte vorerst, wodurch sich die Mädels ab der 8. Minute (4:6) eine 2-Tore Führung erzielen konnten. Allerdings fing etwa ab der 15. Minute die Unkonzentriertheit der Lemförderinnen an. Die Anzeigetafel zeigte nun ein 9:9 Unentschieden (15. Min.) an, aufgrund von vielen technischen Fehlern unsererseits, die sofort vom Gegner bestraft worden sind. Nach einem Team-Time-Out und einem ordentlichen Dämpfer der Trainer, erzielte Celina das Führungstor zum 9:10 (16. Min.) und Finja ein weiteres Tor zum 9:11 (16. Min.). Danach kam nun wieder ein heftiger Einbruch, vor allem durch die ganzen Fehlpässe. Der Gegner glich erneut zum 11:11 (19. Min.) aus. Die Leistungsträgerin war in keiner Minute mehr in den Griff zu bekommen, wobei es immer das Gleiche war.

Halbzeitstand 12:12

In der 2. Halbzeit grenzte diese Partie quasi einem Krimi an. Die technischen Fehler wurden weder zurück geschraubt, noch packten die Mädels die Spielmacherin in der Abwehr an. Also ging es ziemlich hin und her, von 13:13 (22. Min.) bis zum 18:18 (31. Min.) konnte sich keiner der beiden Mannschaften richtig absetzen. Es ging immer so weiter, bis der TV Georgsmarienhütte das 23:22 in der 39. Minute erzielte. Um wenigstens ein Unentschieden zu spielen, mussten wir nun mehr auf Zeit spielen, was jedoch nicht klappte und wir mit einem Fehlwurf wieder in der Abwehr standen. Dank Nele, die im Tor schon einige klare Würfe halten konnte, hielt sie aber den Wurf des Gegners. Jetzt wurde es sehr spannend! Noch etwa 30 Sekunden waren zu spielen und wir hatten eine zweite Chance, das Unentschieden klar zu machen. Nachdem der Gegner 11 Sekunden vor Schluss noch 2 Minuten bekam, musste es nun schnell gehen. Und zum Glück (!!!) konnten wir durch den Treffer von Hannah 6 Sekunden vor Schluss zum 23:23 ausgleichen! Die Partie ging glücklicherweise, aber komplett fair 23:23 aus.

Es spielten: Jette Höcker genannt Biermann (1), Finja Klemme (7), Martje Portmann (2), Jale Nia Meyer (5/1), Nele Morawski (Tor), Celina Klatt (1), Mara Neomi Lünnemann, Celine Eichelmann, Hannah Wagner (7)

Nun können wir beruhigt in die Winterpause starten. Das nächste Spiel wird nächstes Jahr am Sonntag, den 12.01.2020 um 12:30 Uhr in Bramsche stattfinden.

Bis dahin, fröhliche Weihnachten und einen guten Rutsch ins neue Jahr!

Unsere Partner

Weitere Partner findet Ihr unter Schirmverein/Sponsoren
Weitere Partner findet Ihr unter Schirmverein/Sponsoren

Aus der Galerie