Berichte

Viel Kampf und Biss fĂŒhrt zum verdienten Sieg!

Am Sonntagmittag versammelten sich die Lemförder MĂ€dels in der Halle von MĂŒhlen. Nach einer drei wöchigen Spielpause, aber dennoch intensive Trainingseinheiten musste die weibliche D-Jugend besonders ihr Können zeigen. Dazu fehlte unsere ĂŒberragende TorhĂŒterin Nele in diesem Spiel.

Relativ zĂŒgig prĂ€sentierten wir uns stark im Angriff. Nach knapp acht Minuten stand es 3:7 fĂŒr Lemförde auf der Anzeigetafel. Trotz einer lĂ€ngeren Pause waren die MĂ€dels eingespielt wie noch nie. Jeder Pass in den Lauf saß perfekt und mit viel Aufmerksamkeit spielte man den Gegner schwindelig. Allerdings stimmte man sich in der Abwehr noch nicht so gut ab. Die LeistungstrĂ€gerin wurde nicht frĂŒh genug angegangen, wodurch es immer wieder zu einem Gegentor kam. In der 13. Minute stand es nur noch 7:9 fĂŒr uns. Gleich zwei Tore-Folgen von Hannah, die uns durch das Fehlen einer Spielerin unterstĂŒtzte, konnten sich die MĂ€dels zum 7:11 absetzen. Hervorzuheben ist aber auch unsere TorwĂ€rtin Anne, die mit so viel Einsatz und Mut sehr viele TorwĂŒrfe verhindern konnte.

Halbzeitstand 7:12

Was nun zum Anfang der zweiten Halbzeit geschah, war fĂŒr uns Trainer unerklĂ€rlich. Kein Pass wurde gefangen, bzw. wurde richtig geworfen und in der Abwehr stĂŒrzte auch alles ein. Bereits nach vier Minuten glich der Gegner zum 12:12 aus. Sofort wurde eine Auszeit genommen. Auch wenn das Spiel sehr körperbetont und aggressiv war, mussten sich die MĂ€dels nun zusammen reißen! Eine Umstellung der Positionen im Angriff fĂŒhrte zur Lösung: Am Kreis stand nun Martje, die ab diesen Zeitpunkt niemand im Griff bekam. Direkt sieben Tore hintereinander setzte man den Gegnern einen ordentlichen DĂ€mpfer zurĂŒck. Allein von diesen sieben Toren warf Martje schon fĂŒnf Tore und das Spiel war noch gar nicht vorbei. Der Spielstand war jetzt 12:19 (32. Min.). StĂ€ndige PĂ€sse an den Kreis brachten uns von Tor zu Tor weiter. Mit viel Biss kĂ€mpfte man sich im Angriff trotz aggressiven Zupacken der Gegner durch. Der Endstand war ein verdientes 17:22! 
Ein großes Lob geht an die gesamte Mannschaft. Ihr habt super gekĂ€mpft und eine klasse Leistung gezeigt! â˜ș

Vielen Dank an Hannah, du hast uns in diesem Spiel sehr gut unterstĂŒtzen können!

Es spielten: Jette Höcker genannt Biermann (2), Finja Klemme (4), Martje Portmann (11/1), Jale Nia Meyer (3), Hannah Wagner (2), Anne Domke (Tor), Yezda Gören, Celina Klatt, Celine Eichelmann
 

Unsere Partner

Weitere Partner findet Ihr unter Schirmverein/Sponsoren
Weitere Partner findet Ihr unter Schirmverein/Sponsoren

Aus der Galerie