Berichte

Viel Kampf und Biss f√ľhrt zum verdienten Sieg!

Am Sonntagmittag versammelten sich die Lemf√∂rder M√§dels in der Halle von M√ľhlen. Nach einer drei w√∂chigen Spielpause, aber dennoch intensive Trainingseinheiten musste die weibliche D-Jugend besonders ihr K√∂nnen zeigen. Dazu fehlte unsere √ľberragende Torh√ľterin Nele in diesem Spiel.

Relativ z√ľgig pr√§sentierten wir uns stark im Angriff. Nach knapp acht Minuten stand es 3:7 f√ľr Lemf√∂rde auf der Anzeigetafel. Trotz einer l√§ngeren Pause waren die M√§dels eingespielt wie noch nie. Jeder Pass in den Lauf sa√ü perfekt und mit viel Aufmerksamkeit spielte man den Gegner schwindelig. Allerdings stimmte man sich in der Abwehr noch nicht so gut ab. Die Leistungstr√§gerin wurde nicht fr√ľh genug angegangen, wodurch es immer wieder zu einem Gegentor kam. In der 13. Minute stand es nur noch 7:9 f√ľr uns. Gleich zwei Tore-Folgen von Hannah, die uns durch das Fehlen einer Spielerin unterst√ľtzte, konnten sich die M√§dels zum 7:11 absetzen. Hervorzuheben ist aber auch unsere Torw√§rtin Anne, die mit so viel Einsatz und Mut sehr viele Torw√ľrfe verhindern konnte.

Halbzeitstand 7:12

Was nun zum Anfang der zweiten Halbzeit geschah, war f√ľr uns Trainer unerkl√§rlich. Kein Pass wurde gefangen, bzw. wurde richtig geworfen und in der Abwehr st√ľrzte auch alles ein. Bereits nach vier Minuten glich der Gegner zum 12:12 aus. Sofort wurde eine Auszeit genommen. Auch wenn das Spiel sehr k√∂rperbetont und aggressiv war, mussten sich die M√§dels nun zusammen rei√üen! Eine Umstellung der Positionen im Angriff f√ľhrte zur L√∂sung: Am Kreis stand nun Martje, die ab diesen Zeitpunkt niemand im Griff bekam. Direkt sieben Tore hintereinander setzte man den Gegnern einen ordentlichen D√§mpfer zur√ľck. Allein von diesen sieben Toren warf Martje schon f√ľnf Tore und das Spiel war noch gar nicht vorbei. Der Spielstand war jetzt 12:19 (32. Min.). St√§ndige P√§sse an den Kreis brachten uns von Tor zu Tor weiter. Mit viel Biss k√§mpfte man sich im Angriff trotz aggressiven Zupacken der Gegner durch. Der Endstand war ein verdientes 17:22! 
Ein gro√ües Lob geht an die gesamte Mannschaft. Ihr habt super gek√§mpft und eine klasse Leistung gezeigt! ‚ėļ

Vielen Dank an Hannah, du hast uns in diesem Spiel sehr gut unterst√ľtzen k√∂nnen!

Es spielten: Jette Höcker genannt Biermann (2), Finja Klemme (4), Martje Portmann (11/1), Jale Nia Meyer (3), Hannah Wagner (2), Anne Domke (Tor), Yezda Gören, Celina Klatt, Celine Eichelmann
 

Unsere Partner

Weitere Partner findet Ihr unter Schirmverein/Sponsoren
Weitere Partner findet Ihr unter Schirmverein/Sponsoren

Aus der Galerie