Berichte

Finales Spiel endet trotz Kampfgeist mit einer Niederlage 😔

Ein spannendes Spiel stand diesen Samstag bevor – Unser Gegner TV Dinklage steht nach wie vor auf den 1. Tabellenplatz der Regionsliga, gleich danach belegt unsere weibliche D-Jugend den zweiten Platz.

Besonders bei diesem Spiel ist es wichtig, die Konzentration durchgĂ€ngig hoch zu halten, FehlpĂ€sse zu vermeiden und sichere AbschlĂŒsse zu verwandeln.

Anfangs machte sich die Aufregung der MĂ€dels bemerkbar. Prompt fĂŒhrte Dinklage bereits mit 3:0 in der 3. Minute, bis wir endlich das erste Tor zum 3:1 warfen. Auf das schnelle Spiel und die harte Abwehr der Gegner mussten sich die Lemförderinnen erst einstellen, sodass man bis zu einem 5:4 (14. Min.) an den TV Dinklage heran kam. Dennoch fehlte uns der gewisse Mut, im Angriff durchzubrechen und dazu die Bewegung, damit man schnell auf den Beinen blieb, um konsequent in die LĂŒcken zu stoßen. Zudem ließen wir leider zu viele FehlpĂ€sse zu, wodurch sich der Stand zur Halbzeit auf 7:5 erhöhte.

Die zweite Halbzeit zeichnete sich dann etwas besser aus. Mehr Überzeugung im Angriff, der auch viel schneller ablief, fĂŒhrte zu einem schönen Zusammenspiel zwischen den MĂ€dels. In der Abwehr wurde nun ordentlich angepackt, wir ließen uns nun nichts mehr gefallen. Als die Anzeigetafel 9:8 in der 27. Minute anzeigte, war das Spiel noch lange nicht entschieden. Allerdings fehlte so langsam die Ausdauer der weiblichen D-Jugend, weiter gegen den Gegner standhalten zu können. Dies lag aber vor allem daran, dass TV Dinklage mit zwei Spielerinnen spielt, die ein ganzes Jahr Ă€lter sind und dadurch verstĂ€ndlicherweise körperlich und technisch ĂŒberlegener sind. Dass die MĂ€dels trotz dessen mit sehr viel Kampfgeist das Spiel nicht komplett aus der Hand ließen, zeigt im Gesamtpacket eine sehr gute und kĂ€mpferische Leistung, auch wenn das Spiel am Ende 16:13 fĂŒr den TV Dinklage ausging. Dazu Ă€ndert sich in der Rangierung der Tabelle auch nichts. Wir bleiben weiterhin auf den 2. Platz und können sehr stolz darauf sein.

Vielen Dank an Berfin, die uns dieses Spiel super unterstĂŒtzt hat.

Auch ein großes Dankeschön geht erneut an das zahlreiche Lemförder Publikum, mittlerweile haben wir schon eine kleine „Fan-Meile“ aufgebaut! â˜ș

Es spielten: Jette Höcker genannt Biermann (2), Finja Klemme (2), Martje Portmann (1), Jale Meyer (4), Hannah Wagner (1), Celina Klatt, Amine Krasniqi, Nele Morawski (Tor), Anne Domke, Berfin Gören (3), Celine Eichelmann, Janne Lindemann

Unsere Partner

Aus der Galerie