Berichte

Wenn es anscheinend zu einfach ist

Zwar gewonnen, aber souverän na ja...Erst einmal möchten wir uns dafĂĽr entschuldigen, dass ihr so lange auf die Berichte von uns warten musstet. Da wir jedes Wochende bis Ende des Jahres Punktspiele haben, ist es gar nicht so einfach, immer zeitnah einen Spielbericht zuerstellen. Wir geloben Besserung.laugh
Zunächst zu unserem Spiel, welches wir am 24.11.2019 zu Hause gegen den TUS Bramsche bestritten haben. Bis auf Zada, die krankheitsbedingt nicht mitspielen konnte, konnten wir mit einer vollbesetzten Bank aufwarten. Dies war auf der gegenüberliegen Bank beim TUS Bramsche nicht der Fall.

Aufgrund von kurrzfristigen Ausfällen sind die Mädels aus Bramsche mit nur 6 Spielerinnen angereist. Da wir anfangs nicht abschätzen konnten, wie stark Bramsche ist, haben wir zunächst mit 6 gegen 5 gespielt. Auch wenn wir schnell mit 7:1 in FĂĽhrung gingen, war das Spiel nicht wirklich ĂĽberzeugend. Wir nahmen zwar eine Spielerin vom Platz, um in Gleichzahl weiter zu spielen, aber es wurden doch zeitweise klare Torchancen vergeben und auch einige technische Fehler schlichen sich in unser Spiel. Zur Halbzeit fĂĽhrten wir zwar mit 11:5, aber die FĂĽhrung hätte noch weeeeeesentlich deutlicher sein mĂĽssen. In der gegnerischen Mannschaft gab es eine Spielerin, die wir fast das ganze Spiel ĂĽber nicht in den Griff bekamen. Das wird nun in den nächsten Trainingseinheiten aufgearbeitet. Ansonsten stand die Abwehr. Im Angriff machte Tabea ein starkes Spiel. Am Ende gewannen wir das Spiel mit 28:13.

Es spielten: Thea (2), Tabea (9), Jenny (2), Malle, Jenna (5), Anni (2), Berfin (1), Mia (Tor), Joana, Lara (3), Meike (4)

Wenn der Ball Schuld ist...und ĂĽberhauptLetzte Woche Sonntag waren wir bei einem vermeintlich  etwas leichteren Gegener, bei der TV GeorgsmarienhĂĽtte zu Gast.. Los ging es schon nicht wirklich gut. Zuerst mussten wir in der Kälte warten, der Mann mit dem HallenschlĂĽssel fehlte, die Tore hingen noch in der Luft und dann ging die Technik nicht. Also Spielbericht in alter Manier in Papierform. Wie war das nochmal mit dem AusfĂĽllen... Nachdem dann alles geklärt war, konnte das Spiel dann losgehen. Tja, und was soll ich sagen, die Abwehr stand gut, aber der Angriff war eine Katastrophe. Ich kann gar nicht aufzählen, wieviele freie WĂĽrfe wir nicht im Tor untergebracht haben. Zur Halbzeit fĂĽhrten wir zwar mit :10:9, aber nach der Pause konnten wir uns nicht wirklich absetzen. Nach etwa zehn Minuten der 2. Halbzeit schafften wir es doch zwischenzeitlich mit 4 Toren in FĂĽhrung zu gehen. Leider schafften wir es nicht die FĂĽhrung zu halten, und die Gegnerinnen konnten das Spiel ausgleichen. In der letzten Minute hatten wir sogar noch die Möglichkeit das Spiel zu gewinnen, aber irgendwie sollte es nicht sein. 

Es spielten:Thea, Tabea  Jenny, Malle, Jenna, Anni, Berfin, Mia (Tor), Joana, Lara (teilweise auch im Tor), Meike 

Nun wollen wir hoffen, dass wir am kommenden Sonntag, 08.12.2019 13:30 Uhr zu Hause gegen den TV Bissendorf-Holte wieder treffsicherer und auch ausgeschlafene !!! sind.smiley

Wir sehen uns in der Halle.

Eure weibl. C

Unsere Partner

Weitere Partner findet Ihr unter Schirmverein/Sponsoren
Weitere Partner findet Ihr unter Schirmverein/Sponsoren

Aus der Galerie