Berichte

Neue weibliche B-Jugend qualifiziert sich f√ľr die Landesliga!

Am vergangenen Samstag gelang es unserer neu formierten weiblichen B-Jugend, sich in einer schweren Gruppe mit zwei √ľberregional erfahrenen Mannschaften beim Heimturnier direkt f√ľr die Landesliga zu qualifizieren.

Gleich im ersten Spiel mussten wir gegen den Turnierfavoriten aus Dinklage antreten, dessen M√§dels zum gr√∂√üten Teil bereits in der vergangenen Saison in der B-Jugend Landesliga erfolgreich waren und der zwei Spielerinnen in den Top 10 der Torsch√ľtzenliste hatte. Dementsprechend legte Dinklage auch los und ging in den ersten Minuten bereits mit 6:2 in F√ľhrung. Dann kamen wir aber doch durch Alexa und sehr gute Anspiele von Lavinia an den Kreis zu mehreren Toren und Patricia konnte uns durch zwei gehaltene Siebenmeter im Spiel halten. Auch unser Trainerteam war nicht unt√§tig und stellte die Mannschaft in der Pause ausgezeichnet auf das Dinklager Spiel ein. Nach zwei weiteren Toren durch Leni (toll eingelaufen!) und Kreisl√§uferin Alexa konnten wir zum 6:6 ausgleichen. Nun gab es ein Kopf-an-Kopf Rennen zum 10:10 Endstand. Das anschlie√üende Siebenmeterwerfen konnten wir dann knapp mit 4:3 f√ľr uns entscheiden, der erste Meilenstein war erreicht!

Im zweiten Spiel stand mit Teuto Handball als Meister der letztj√§hrigen C-Jugend Landesliga West der zweite Turnierfavorit auf dem Programm. √úberraschenderweise konnten wir uns gleich zu Anfang √ľber unser gutes Spiel mit Kreisl√§uferin Alexa und R√ľckraumsch√ľtzin Cora einen Vorsprung erarbeiten, den wir bis zum Ende des Spiels nicht mehr abgaben. Teuto k√§mpfte um jeden Meter, handelte sich bei einem b√∂sen Foul an Chiara sogar eine rote Karte ein, aber wir lie√üen nicht nach. Am Ende stand ein relativ ungef√§hrdeter 10:6 Sieg, den vorher niemand erwartet h√§tte.

Nach diesen beiden tollen Erfolgen wollten wir im dritten Spiel gegen Gruppenb√ľhren/Bookholzberg die Landesligaqualifikation klarmachen. Allerdings legte unser Gegner den besseren Start hin und ging gleich mit 3:1 in F√ľhrung, die auch bis zum Halbzeitstand von 5:4 Bestand hatte. Nun war unsere Qualifikation wieder gef√§hrdet, aber unser Trainerteam fand die richtigen Worte, um uns auf die zweite H√§lfte einzustellen. Gleich zu Beginn legten wir einen Zwischenspurt hin und gingen mit 9:6 in F√ľhrung. Im Anschluss war das Spiel quasi entschieden und Lemf√∂rde hielt den Vorsprung bis zum 13:9 Endstand. Auch in diesem Spiel zeigte sich unsere extreme St√§rke bei Siebenmetern, w√§hrend Cora dreimal sicher verwandeln konnte, scheiterten unsere Gegner wiederum an Patricia.

Im letzten Spiel gegen Marienhafe musste wir die letzten Kr√§fte mobilisieren, zudem hatten wir schon angeschlagene Spielerinnen, die nicht mehr zum Einsatz kamen. W√§hrend es im Angriff relativ gut funktionierte, Alexa, Cora und Vanessa jeweils dreimal erfolgreich waren sowie Meike als Verst√§rkung aus unserer wC zweimal traf, zeigte sich in der Abwehr doch die M√ľdigkeit und Marienhafe kam zu sehr vielen Torchancen. Allerdings war Patricia noch hellwach und konnte sich mehrfach auszeichnen. Zum Schluss stand es 13:11 f√ľr Lemf√∂rde.

F√ľr Lemf√∂rde waren dabei: Alexa, Amelie, Chiara-Naomi, Cora, Ebba, Kathi, Lavinia, Leni, Meike, Rica, Vanessa und unsere Torh√ľterinnen Patricia und Sophia. 

Nun k√∂nnen die Planungen f√ľr die neue Saison beginnen und alle Beteiligten sind hei√ü auf die Herausforderungen, die als j√ľngerer Jahrgang mit Sicherheit auf uns zukommen werden. Eine erste √úberraschung gab es gleich nach Turnierschluss in der Kabine, denn wir bekommen, nachdem uns Chiara als Co-Trainerin leider verl√§sst, mit Richard Preen eine tolle Verst√§rkung ins Trainerteam.

Eure weibliche B-Jugend mit Chiara und Henning

Unsere Partner

Aus der Galerie