Berichte

Zweischneidige Leidenschaft

Am Samstag spielten wir gegen die HSG Osnabr√ľck, welches wir leider mit 25:29 verloren haben. Obwohl wir die ersten 15 Minuten f√ľhrten, war es nicht zu √ľbersehen, dass unsere Abwehr nicht stand. Es wurde sich nicht gegenseitig ausgeholfen , die L√ľcken waren riesig und viele 1 gegen 1 Situationen wurden halbherzig angegangen.

Erneut lie√üen wir uns aus einer nicht funktionierenden Abwehr zu einem unruhigen Angriffspiel  leiten, sodass einfache Fehler nicht lange auf sich warten lie√üen. So verloren wir dann die erste Halbzeit verdient mit 14:8. Ab der erste Minuten der zweiten Halbzeitpause verk√ľrzten wir den Abstand stetig auf ein 22:22 in der 50. Minute. Man merkte uns an, dass die Leidenschaft uns wieder gepackt hat. Diese Leidenschaft erm√∂glichte uns zum einen eine  Chance auf den Sieg, aber war gleichzeitig der Grund, dass wir es nicht schafften. Sie verleitete uns zum unn√∂tigen aber gerechtfertigtem Meckern gegen Schiedsrichterentscheidungen, die √∂fters mit mit Zeitstrafen geahndet wurden. Wegen den Schiedsrichtern haben wir nicht verloren, aber mit anderen h√§tten wir gewinnen k√∂nnen. Vielen Dank an alle Zuschauer f√ľr die volle Halle. 
Eure männliche A-Jugend

Unsere Partner

Weitere Partner findet Ihr unter Schirmverein/Sponsoren
Weitere Partner findet Ihr unter Schirmverein/Sponsoren

Aus der Galerie