Berichte

Asanas, Shavasana, Pranayama

Einem Teil der Mannschaft kamen diese Begriffe, stammend aus dem Yoga, am Donnerstag schon bekannt vor. Dem größten Teil und vor allem unserer neuen männlichen A-Jugend sagten sie jedoch noch nichts. Nach unserer Donnerstagstrainingseinheit waren sie dann allen gut bekannt:
Asanas sind die k√∂rperlichen √úbungen im Yoga, Shavasana ist eine Asana f√ľr die Tiefenentspannung und unter Pranayama werden verschiedenste Atem√ľbungen verstanden.

In der vergangenen Saison fanden schon zwei Yoga Einheiten von A-Team und Herren gemeinsam mit Sasa Krec aus Diepholz statt und erg√§nzten optimal die Saisonvorbereitung. Da f√ľr Handballer Mobilit√§t und Flexibilit√§t wichtige Aspekte sind, um im Spiel zum einen im Angriff schnelle, erfolgreiche Abschl√ľsse zu erarbeiten und zum anderen um verletzungsfrei zu bleiben, stellte eine Yoga Einheit, zusammen mit Sasa, auch dieses Jahr einen Baustein in der Vorbereitung dar.
Insgesamt 90 Minuten lang wurden ungefähr 30 Spieler aus Herren und A-Jugend von Sasa angeleitet und lernten so verschiedene Bereiche des Yogas kennen.

Um in der Yogastunde anzukommen und den Alltag in den Hintergrund r√ľcken zu lassen, bestand der erste Teil der 90 Minuten aus einer Anfangsentspannung in der Shavasana und gezielten Atem√ľbungen. Anschlie√üend ging es in √úbungsformen des Hatha Yogas √ľber, zu ersten Erw√§rmung wurden Variationen des Sonnengru√ües durchgef√ľhrt. Im weiteren Verlauf zeigte Sasa verschiedene Asanas unter anderem den Schulterstand, die Kobra oder die Heuschrecke. Durch die vielf√§ltigen Asanas wurden neben dem R√ľcken auch die Oberschenkel oder die Bauchmuskulatur gefordert und gest√§rkt. Dem ein oder anderem wurden dabei auch Grenzen seiner aktuellen Beweglichkeit und damit auch muskul√§re Defizite aufgezeigt.
Im Anschluss an den körperlich fordernden Teil der Einheit erfolgte eine Endentspannung, da auf die Anspannung zuvor, eine Entspannung der Muskulatur erfolgen soll.

Insgesamt war es wieder eine sehr gute, anstrengende Yogaeinheit, die allen Spa√ü gemacht hat und aus der jeder f√ľr sich einige Asanas mitnehmen kann, um weiter an seiner Mobilit√§t arbeiten kann!
Danke an Sasa der sich wieder die Zeit f√ľr uns genommen hat und flexibel zu uns in die Halle gekommen ist, um einer so gro√üen Gruppe die Teilnahme erm√∂glichen zu k√∂nnen!
 

Unsere Partner

Weitere Partner findet Ihr unter Schirmverein/Sponsoren
Weitere Partner findet Ihr unter Schirmverein/Sponsoren

Aus der Galerie