Berichte

Kaum Gegenwehr im vorletzten Spiel

Verfolger kassiert Niederlage in Iburg

Am Samstag, den 02.03. herrschte schon wĂ€hrend des AufwĂ€rmens eine seltsame Stimmung, die sich durch das ganze Spiel zog, das Lemförde jedoch, gegen immer rĂŒder zuwerk gehende GĂ€ste aus Teuto, sehr deutlich fĂŒr sich entschied.

Zu Beginn gestaltete sich das Spiel recht fair, einzig Gelbe Karten auf beiden Seiten bauten sich in den Spielverlauf mit ein. Trotz dessen, dass die Lemförder in dieser Phase einige Chancen liegen ließen und sich unglĂŒckliche Gegentreffer einfingen, dominierte man die Partie gegenĂŒber einem sehr behebig auftretenden Gegner. Meist konnte man in etwa doppelt so viele Tore aufweisen, wie das Gegnerteam. Zum Schluss der ersten Halbzeit ließ man aber etwas nach, denn auch die Gastgeber wirkten nicht sehr motiviert und ließen den nötigen Biss zeitweise vermissen. Durch ein spĂ€tes Tor von Maurice Rape, sicherte man sich den dennoch eindeutigen Halbzeitstand von 23:12. 
Nach der Halbzeitpause legte man gerade in der Verteidigung einen Zahn zu. Den Torlauf, den man schon in Halbzeit eins begann, baute man auf 11 Tore aus, sodass man nach 39 gespielten Minuten eine 33:12-FĂŒhrung verbuchen konnte. In der Folge wurde das Spiel dann sehr ruppig, gerade bei TempogegenstĂ¶ĂŸen wurden die Lemförder LĂ€ufer mit teils rotwĂŒrdigen Fouls zu Boden gebracht. Dementsprechend stieg die Zahl der Zeitstrafen immens, sodass es teils zu doppeltem Überzahlspiel kam. Aber auch die Heimmannschaft bekam einige Zeitstrafen, wodurch sich wieder mehr LĂŒcken in der Defensive aufzeigten. Es war nicht mehr möglich die Begegnung im gleichen Maße zu dominieren, dennoch konnte man sich StĂŒck fĂŒr StĂŒck weiter absetzen. Ein unmotiviert spielender Gegner ließ sich am Ende mehr als deutlich mit 52:21 besiegen.
 
FĂŒr die Tabelle bedeutet das, dass Lemförde nun aufgrund der Niederlage des Vorfolgers aus Cloppenburg gegen den VfL Bad Iburg (16:18) die TabellenfĂŒhrung innehat und somit zum zweiten Mal hintereinander Meister in der mĂ€nnlichen A-Jugend ist. Auch bei einer kaum zu erwartenden Niederlage am Samstag gegen den Gegner aus Belm Powe, hĂ€tte man aufgrund des gewonnenen Direktvergleichs gegen Cloppenburg den Titel verteidigt! Das Spiel beginnt am 16.03 um 15 Uhr in der heimischen Sporthalle und ist gleichzeitig fĂŒr einen Großteil der Mannschaft das letzte Spiel im Jugendbereich! Daher wĂŒrde sich die Mannschaft freuen, noch einmal viele Zuschauer in der Halle begrĂŒĂŸen zu dĂŒrfen, um diesen Erfolg gemeinsam zu feiern!
 
Johann Stahl

Unsere Partner

Aus der Galerie