Berichte

Männliche A-Jugend gewinnt in Meppen

Die m√§nnliche A-Jugend des TuS Lemf√∂rde trat am vergangenen Sonntag zum Ausw√§rtsspiel beim TV Meppen an. Mit Schirmvereinsbulli und einigen Zuschauern machte man sich gegen halb eins auf den Weg Richtung Meppen, Anpfiff war um 15 Uhr! Bis auf Jakob und Lukas Schranz die privat fehlten und Jacob Wesselink der weiterhin verletzt ausf√§llt, standen trotz Erk√§ltung alle Spieler zur Verf√ľgung.

Die erste Viertelstunde des Spiels verlief ziemlich ausgeglichen, die Lemf√∂rder versuchten sich zwar einen fr√ľhen Vorteil zu erspielen, Meppen konnte jedoch meist im direkten Gegenzug gleichziehen. Nach 15 Minuten erh√∂hten die G√§ste dann das Tempo, es ging vom 6:7 (15. Minute) zum 8:12 (23. Minute), in dieser Phase zeigten sich die Meppener zu ideenlos im Angriff. Bis zur Pause konnten die Lemf√∂rder den Vorsprung auf f√ľnf Tore erh√∂hen (13:18), auch da die Meppener eine Zeitstrafe erhielten.

Nach der Pause kam die Heimmannschaft hingegen besser ins Spiel und konnte durch gutes Tempospiel, in √úberzahl, nach neun Minuten zum 21:23 auf zwei Tore verk√ľrzen. Diesem hohen Tempo mussten die Meppener dann jedoch Tribut zollen, mit nur zwei Auswechselspielern angetreten machte sich die nachlassende Kondition bemerkbar und es unterliefen ihnen leichte Fehler im Angriffsspiel. Dazu kam, dass die Gastmannschaft wieder bessere Abwehrarbeit zeigte und so zu einfachen Ballgewinnen kommen konnte. Mit dem Treffer zum 32:23 in der 50. Minute wurde das Spiel vorentschieden, bis zum Ende des Spiels konnten die Lemf√∂rder das Ergebnis noch klarer gestalten. Zum Abpfiff stand ein 26:40 auf der Anzeigetafel.

 

Nun hat die m√§nnliche A-Jugend drei Wochen spielfrei, ehe am 18.03 das R√ľckspiel gegen den TV Meppen ansteht. Diese Zeit wird intensiv genutzt, um sich auf den Endspurt in der Liga und dann das vermutlich Anfang Mai stattfindende Landesligaqualifikationsturnier vorzubereiten. Neben drei w√∂chentlichen Trainingseinheiten steht beispielsweise auch ein Athletiktraining mit Rehmax aus Rehden auf dem Plan, wie Trainer Lars Schichta verriet.

Unsere Partner

Aus der Galerie