Berichte

Auswärtssieg in Emlichheim

Nachdem sich die männliche A-Jugend letzte Woche noch knapp gegen die JMSG Lohne-Dinklage geschlagen geben musste, konnte in Emlichheim ein souveräner Sieg gefeiert werden. Die A-Jugend machte sich mehr als drei Stunden vor Beginn des Spiels mit Schirmvereins Bulli und einigen Autos auf in Richtung Emlichheim, da die Fahrt fast zwei Stunden dauerte.

Trotz der langen Anfahrt kontrollierten die Lemförder das Spiel von Beginn an, setzten sich schnell mit drei Toren ab (7. Minute) und bauten diesen Vorsprung durch eine konsequente Chancenverwertung in der Folge weiter aus. So traf Louis Cording in der 20. Minute zum 7:12 und somit zur ersten fünf Tore Führung der Gäste. Emlichheim konnte in der 25. Minute zwar auf drei Tore (13:16) verkürzen, durch personelle Umstellungen aufseiten der Lemförder gelang es jedoch, Emlichheim auf Distanz zu halten. In die Pause ging es mit einer komfortablen sechs Tore Führung aus Sicht der Gäste. Nach der Unterbrechung gaben die Lemförder ein hohes Tempo vor, die Emlichheimer konnten nicht mehr mithalten, wodurch ihnen viele technische Fehler unterliefen und sie kaum noch in gute Abschlusspositionen kamen. So konnten die Lemförder Torhüter viele der Bälle auf ihr Tor entschärfen und die Ballverluste im direkten Tempogegenstoß bestrafen. Aber auch aus dem gebundenen Spiel glänzte der Angriff der Gäste vor allem durch Spielzüge. Dazu waren Jendrik Wolf und Maurice Rape in Torlaune, beiden zusammen gelangen 25 Tore. Auch Kreisläufer Lukas Schranz und Mittelmann Vincent Preuß wussten zu gefallen.

Am Ende stand ein für die Gastmannschaft nie gefährdeter 26:41 Sieg auf der Anzeigetafel, die somit weiterhin Tabellenführer in der Regionsoberliga Südwest ist.

Kommenden Samstag (17.02) geht es für die Lemförder dann wieder vor heimischem Publikum mit dem Spiel gegen die TSG 07 Burg Gretesch weiter. Im Anschluss spielt die Herren Mannschaft gegen Vechta 2. Anpfiff ist um 16 Uhr!

 

 

Unsere Partner

Aus der Galerie