Berichte

Männliche E Jugend unterwegs

Gleich 2 Auswärtsspiele galt es zu bestreiten.

Am 10.2. durften wir nach Burg Greetesch reisen. Dort wollten wir uns unbedingt die zwei Punkte angeln um den 3.Tabellenplatz zu untermauern. Das Spiel entwickelte sich zu einem wahren Handballkrimi, dessen Anfang wir leider verschliefen, so daß es nach 105Sekunden bereits 3:0 gegen uns stand. Irgendwas weckte uns dann jedoch und nach weiteren 180 Sekunden zeigte die Anzeigetafel ein etwas beruhigenderes 3:3 und nach 20 Minuten ein 7:7 zur Pause

.In der zweiten Halbzeit lie√üen wir die Greetescher dann jedoch pl√∂tzlich mit 3 Toren davonziehen. Nach einer Auszeit und der Ansage, da√ü 3 Tore im Handball gar nix zu bedeuten haben, holten wir auf und gingen 5 Minuten vor Ende sogar mit 2 Toren in F√ľhrung. Das Gl√ľck und 2 fragw√ľrdige Schirientscheidungen waren jedoch nicht auf unserer Seite, so da√ü Greetesch noch ausgleichen konnte und wir nach 40 Minuten ein 14:14 Unentschieden zu akzeptieren hatten. Es war trotzdem ein klasse Spiel mit zwei starken Torh√ľtern die uns immer wieder hinten retteten und einer super Mannschaftsleistung was den Kampfgeist betrifft!   Es spielten mit: Keno(1), Nico(3), Rocket(Tor), Maxim(2), Thilo, Jan(2), Mika, Maksym, Jonas(Tor), Gustav(6)

Eine Woche sp√§ter am 17.2. hie√ü unser Gegner dann Bissendorf. Nach unserer Heimspielniederlage von 3:41 fuhren wir mit sehr gemischten Gef√ľhlen dorthin. Wir wussten, da√ü uns dort ein extrem starker Gegner erwarten w√ľrde. Leider war aber auch gerade heute unsere Personaldecke sehr d√ľnn, so da√ü wir nur durch die Unterst√ľtzung von Tom aus der F-Jgd √ľberhaupt einen Auswechselspieler hatten. Die Deviese lautete heute: Spa√ü am Handball haben, nicht unterkriegen lassen, als Team 40 Minuten gut √ľberstehen und es den Bissendorfern nicht zu leicht machen zu gewinnen.Was Eltern und Trainer dann nach dem Anpfiff zu sehen bekamen war wirklich gro√üartig. Unser Angriff spielte toll MITEINANDER. Rocket und Thilo im Tor stellten sich immer wieder den starken gegnerischen W√ľrfen in den Weg. Es wurden neue Sachen ausprobiert und alle KInder waren hellwach. Halbzeitstand 10:5 und Endstand 30:16 f√ľr Bissendorf. Damit konnten wir sehr zufrieden sein und erhobenen Hauptes den Heimweg antreten. Das war wirklich toll anzusehen und so kann sich auch eine Niederlage trotzdem noch gut anf√ľhlen. Heute spielten mit: Nico(7), Rocket(Tor), Maxim(1), Thilo(Tor), Jan(3), Jannis, Tom, Gustav(5)

An dieser Stelle nochmal ein riesen Dankesch√∂n an Tom. Du warst uns eine gro√üe Hilfe heute! Ebenfalls ein gro√ües Kompliment an den Bissendorfer Schiedsrichter. Es hat diese Partie mit sehr viel p√§dagogischen Geschick und Fingerspitzengef√ľhl geleitet.

Unser n√§chstes Spiel haben wir dann am 24.3 um 14 Uhr zuhause gegen Barnstorf/ Diepholz. Wir w√ľrden uns freuen, wenn viele von euch zum zugucken kommen.

Unsere Partner

Aus der Galerie