Berichte

Sieg gegen Sulingen II - Lemförde in Testspielen weiter ungeschlagen

Die erste Herren des TuS Lemf√∂rde versuchte nach zwei Siegen und einem Unentschieden aus den ersten drei Testspielen auch am Samstag, den 30.8. weiter an die Erfolgsserie anzukn√ľpfen. Etwas dagegen hatten sicherlich die G√§ste vom TuS Sulingen II, welche durch starke Unterst√ľtzung aus der eigenen ersten Mannschaft mit voller Auswechselbank antraten.

Ebenso wie in den letzten Spielen √ľberraschte das Heimteam ihr Gegen√ľber mit der harten, offensiven Abwehr in 3-2-1-Formation. Von Beginn an zog man den Sulingern aufgrund weniger Gegentore davon, hatte das Spiel unter Kontrolle und erstickte gegnerische Angriffsversuche h√§ufig im Keim. In der gesamten ersten H√§lfte waren die Verh√§ltnisse klar, in dessen abschlie√üenden 7 Minuten kein einziges Tor gegen Lemf√∂rde fiel. Somit ging es mit der zu diesem Zeitpunkt h√∂chsten F√ľhrung der Partie von 16:10 in die Pause.
In Halbzeit zwei kippte das Spiel jedoch nach wenigen Minuten. Zeitweise gingen auf beiden Seiten einige Aktionen √ľber die sportliche H√§rte hinaus, was keinen guten Einfluss auf das Lemf√∂rder Spiel hatte. In der Abwehr war man teilweise nicht gut sortiert und das Angriffsspiel wirkte h√§ufig zu einfach und uninspiriert. Zudem konnte man die eigenen durch Zwei-Minuten-Strafen erzeuten √úberzahlsituationen nicht so gut nutzen, wie die Sulinger die ihren. Dabei lie√ü die k√§mpferische Leistung allerdings nicht ab, Tempogegensto√üp√§sse konnte man einige Male abfangen und durch das Tempospiel im Verbund den Gegner gerade auch nach Gegentoren immer wieder √ľberrollen und die F√ľhrung somit zu halten. Kurz vor Schluss brach die Gastmannschaft nur zwei Tore zur√ľckligend aufgrund zwei direkt aufeinander folgenden Zeitstrafen dann v√∂llig ein und verlor mit 33:25 zwar nicht in der H√∂he, aber dennoch verdient gegen die Lemf√∂rder. Letztere waren nicht √ľber die volle Spielzeit im Stande ihr Spiel auf die Platte zu bringen, zeigten jedoch insgesamt die st√§rkere Leistung. Passend dazu viel die Aussage von Heimtrainer Lars Schichta aus: ‚ÄěWir sind ein gutes Team, m√ľssen und d√ľrfen den Fokus im Spiel nie verlieren und uns damit selber schw√§chen! Wenn wir diese und noch ein paar andere Kleinigkeiten noch abstellen, dann sind wir f√ľr die neue Liga gut aufgestellt.‚Äú

Nach dem straffen Programm der letzten Wochen steht dem Team neben den √ľblichen Trainingseinheiten vorerst eine kurze Pause bevor. Ganz weit entfernt ist das n√§chste Spiel jedoch auch nicht: Am Samstag, den 12.9. wird um 13:00 Uhr der n√§chste Test stattfinden. Dieses Mal reisen die Spieler de Landesklassenmannschaft des VfL Bad Iburg nach Lemf√∂rde, um die in den Testspielen weiterhin ungeschlagene erste Herren herauszufordern.

Johann Stahl

Unsere Partner

Weitere Partner findet Ihr unter Schirmverein/Sponsoren
Weitere Partner findet Ihr unter Schirmverein/Sponsoren

Aus der Galerie